Schöne, strahlende Welt

Interpret:
Verfügbarkeit:
Auf Lager.
Veröffentlicht am:
19.03.2021
Artikelnummer:
2405975
sofort lieferbar
25,95
19,95
Versandkosten
Sparen Sie jetzt 23%
Ihre Kundenmeinung hinzufügen
  • Produktbeschreibung

    Schöne, strahlende Welt

    Der Evangelist schwelgt.

    Tenöre trauen sich oft was. Sie sind, vielleicht noch vor den Sopranistinnen, die Sänger mit dem größten Selbstvertrauen.
    Viel tausend Wunder winken, verspricht Peter Schreier schon im Eröffnungstitel dieser ungewöhnlichen Sammlung. Da kommt gespannte Erwartungshaltung auf.
    Und schon danach wird ein kleines Chopinstück, mit dem so manch ein mitteltalentierter Klavierschüler die Verwandtschaft verzückte, bearbeitet und mit dem Text von Ernst Marischka versehen. In den 1930ern war es ein Herzstück aus dem Musiker-Melodram mit dem klingenden Namen „Abschiedswalzer“. Und was man mit Chopins Etüde anstellen kann, wie man diesen Kitsch mit großer Stimme veredelt, dass zeigt Schreier und dazu braucht es unbedingt Tenor-Selbstvertrauen.

    Spätestens bei Granada schunkelt man sanft mit und freut sich schlicht über diese unterhaltsame Geschmacksverirrung. Das Große Rundfunkorchester Berlin unter Robert Hanell schwingt die Kastagnetten und betört auch sonst mit leinwandbreitem Sound, in dem man sich treiben lassen kann. Es muss nicht immer Bayreuth sein! Schön singt man auch beim Anblick der Sierra Nevada. Und wer nimmt diese hohen Töne sonst so wunderbar?
    Schreier hat diese bunte Tüte nicht erst zum Abschied oder Ende seiner Karriere aufgenommen, sondern mittendrin. Zwei Jahre nach seinem Hit Peter Schreier singt Weihnachtslieder, dem erfolgreichsten Klassik-Tonträger der DDR, versucht sich der Sänger erneut an populärem Material und mixt offensichtlich seine Favoriten aus dem nicht ganz so ernsten Repertoire zusammen. Operette, klingende Bearbeitungen bekannter Melodien, Opernhighlights, einfach gesagt: Romantische Schmachtfetzen, denen man in dieser Interpretation gern verfällt, um sich danach vielleicht verschämt die Ohren mit schlichtem Barock auszuwaschen. Aber warum eigentlich? Es hat neben dem unbestrittenen Unterhaltungswert, durchaus auch einen Neuheitswert den ehemaligen Knabenalt aus dem Kreuzchor einen umwerfenden Kalman (Grüß mir die Süßen, die reizenden Frauen) singen zu hören, ihn in kleinen Liedperlen (Frühlingszeit) vom lyrischen Sänger zum strahlenden Helden aufsteigen zu sehen. Es ist ein bisschen so, als würde man dem ernsten und einmaligen Bach-Evangelisten beim liebsten geheimen Hobby (Vaghissima Sembianza) zuzuhören.
    Anders als viele Tenöre seiner Ära weiß Schreier nämlich genau, was seine Stimme kann und was nicht. Und auch, wann es Zeit ist, aufzuhören, so sprach der Tenor bei seinem Karriereende 2005:
    »Es ist im Alter schwieriger, einen Ruf zu verteidigen, und ich möchte nicht, dass die Leute irgendwann sagen: Das hätte er mal besser gelassen.«

    Jeder kann selbst entscheiden, welches Stücke in dieser Sammlung er als kleine Wunder verbucht, und welche Schreier besser gelassen hätte.
    Aber nach vielen Momenten, in denen die, auch in höchster Höhe, weich pulsierende Stimme Schreiers, hier in ganz neuen musikalischen Landschaften erklingt, kann man sagen: Gut, dass es dieses Dokument aus dem Jahre 1977 gibt!

  • Zusatzinformation

    Interpret
    Format
    Audio-CD
    Anzahl der Medien
    1 CD
    Titelanzahl
    19
    Spielzeit / Länge
    68 Min.
  • Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

    -41%
    Früher 119,95
    jetzt für nur 69,95
    Art.Nr. 2369666

    Fantastische Aufnahmen der Star-Tenors! Der Tenor e

    119,95
    69,95
    -23%
    Früher 25,95
    jetzt für nur 19,95
    Art.Nr. 2032704

    – Frühe Aufnahme des Ausnahmekünstlers aus dem Jahr

    25,95
    19,95
    -7%
    Früher 25,95
    jetzt für nur 23,95
    Art.Nr. 431498

    Zwei Ikonen mit einem fantastischen Duett-Album! Du

    25,95
    23,95
  • Titelliste

    1 Schreier, Peter / Großes Rundfunkorchester Berlin / Hanell, Jürgen Komm in die Welt - 04:05 Min.
    2 Schreier, Peter / Großes Rundfunkorchester Berlin / Hanell, Jürgen In mir klingt ein Lied - 04:21 Min.
    3 Schreier, Peter / Großes Rundfunkorchester Berlin / Hanell, Jürgen Ich liebe dich - 03:05 Min.
    4 Schreier, Peter / Großes Rundfunkorchester Berlin / Hanell, Jürgen Granada - 03:54 Min.
    5 Schreier, Peter / Großes Rundfunkorchester Berlin / Hanell, Jürgen Caro mio ben - 03:10 Min.
    6 Schreier, Peter / Großes Rundfunkorchester Berlin / Hanell, Jürgen Sprich zu mir von Liebe - 03:50 Min.
    7 Schreier, Peter / Großes Rundfunkorchester Berlin / Hanell, Jürgen Frühlingszeit - 03:44 Min.
    8 Schreier, Peter / Großes Rundfunkorchester Berlin / Hanell, Jürgen Grüß mir die süßen, die reizenden Frauen - 04:31 Min.
    9 Schreier, Peter / Großes Rundfunkorchester Berlin / Hanell, Jürgen Serenade (Fern im weiten Land) - 03:13 Min.
    10 Schreier, Peter / Großes Rundfunkorchester Berlin / Hanell, Jürgen Schöne, strahlende Welt - 03:48 Min.
    11 Schreier, Peter / Großes Rundfunkorchester Berlin / Hanell, Jürgen Vaghissima sembianza - 02:45 Min.
    12 Schreier, Peter / Großes Rundfunkorchester Berlin / Hanell, Jürgen Inmitten des Balles beim Feste - 04:24 Min.
    13 Schreier, Peter / Großes Rundfunkorchester Berlin / Hanell, Jürgen Eine wie du war immer mein Traum - 04:55 Min.
    14 Schreier, Peter / Großes Rundfunkorchester Berlin / Hanell, Jürgen Letzter Frühling - 04:15 Min.
    15 Schreier, Peter / Großes Rundfunkorchester Berlin / Hanell, Jürgen Mattinata - 02:02 Min.
    16 Schreier, Peter / Großes Rundfunkorchester Berlin / Hanell, Jürgen Du bist die Welt für mich - 04:08 Min.
    17 Schreier, Peter / Großes Rundfunkorchester Berlin / Hanell, Jürgen Chianti-Lied (Tarantella) - 03:00 Min.
    18 Schreier, Peter / Großes Rundfunkorchester Berlin / Hanell, Jürgen / Erbe, Jürgen Chor O sole mio - 02:23 Min.
    19 Schreier, Peter / Großes Rundfunkorchester Berlin / Hanell, Jürgen Heute Nacht oder nie - 03:09 Min.
    # 1 Interpret  Titel
  • 0 Kundenmeinungen

    Schreiben Sie selbst eine Rezension

    Ihre Meinung interessiert uns – und hilft anderen Kunden bei der Auswahl.