Warum es kein Recht auf ein Kind gibt

Verfügbarkeit:
nur noch 3 lieferbar
Veröffentlicht am:
24.05.2016
Artikelnummer:
110227
  • Produktbeschreibung

    Warum es kein Recht auf ein Kind gibt

    Fortschritte in der Reproduktionsmedizin sowie verschiedene Erweiterungen des Adoptionsrechts in EU-Ländern haben einen Markt der Möglichkeiten geschaffen, der unser Anspruchsdenken auf ein (gesundes) Kind beflügelt. Immer häufiger ist die Rede vom "Recht auf ein Kind", und immer wieder stehen dabei die Rechte potentieller Väter und Mütter im Vordergrund.§§Stephanie Merckens erhebt Einspruch gegen die Einforderung einer Elternschaft unter allen Umständen und ruft die Diskrepanz zwischen dem Machbaren und dem ethisch und moralisch Vertretbaren in Erinnerung. Bei aller Empathie für das Schicksal von unfreiwillig Kinderlosen muss der Wunsch nach einem Kind der Würde des Kindes untergeordnet werden.§§
  • Zusatzinformation

    Autor
    Verlag
    Kösel
    ISBN / EAN
    9783466371303
  • Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

    Art.Nr. 799472

    Piper.05184 Timmerberg.Tiger

    15,00
    Art.Nr. 805513

    Ganteführer-Trier,A.:Kubismus.25 J.T.

    13,90
  • 0 Kundenmeinungen

    Schreiben Sie selbst eine Rezension

    Ihre Meinung interessiert uns – und hilft anderen Kunden bei der Auswahl.