Das Melodramatische als Vertonungsstrategie

Autor:
Verfügbarkeit:
Auf Lager.
Artikelnummer:
2225872
  • Produktbeschreibung

    Das Melodramatische als Vertonungsstrategie

    Vor dem Hintergrund einer rezeptionsästhetischen Kehrtwende stellen Schumanns Konzertmelodramen wegweisende Kompositionen für die Gattungsgeschichte des 19. Jh. dar. Zudem ermöglichen die Werke grundlegend neue Einblicke in die Musik- und Gattungsästhetik des Komponisten.<br />
    Wie der Erstdruck vermerkt, vertonte Robert Schumann im Jahr 1849 die Ballade "Schön Hedwig" op. 106 "für Declamation mit Begleitung des Pianoforte". Unter derselben Besetzungsangabe wurden drei Jahre später die "Ballade von Haideknaben" und "Die Flüchtlinge" op. 122 publiziert. Die Autorin untersucht die zeitgenössischen positiven Äußerungen zu Schumanns Werken, die in einem Umfeld der grundsätzlichen Ablehnung des Melodrams markant hervortreten. Sie zeigt, wie vor allem die Konzertmelodramen tiefgreifende Einblicke in seine Musik- und Gattungsästhetik ermöglichen: Mit dem Melodramatischen als Vertonungsstrategie betrat der Komponist - trotz einer über siebzigjährigen Gattungstradition - musikalisch neues Terrain.
  • Zusatzinformation

    Autor
    Bindung
    Taschenbuch
    Verlag
    Peter Lang Ltd. International Academic Publishers
    ISBN / EAN
    9783631674161
  • Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

    Art.Nr. 799472

    Piper.05184 Timmerberg.Tiger

    15,00
    Art.Nr. 805513

    Ganteführer-Trier,A.:Kubismus.25 J.T.

    13,90
    Art.Nr. 1090566

    Zach:Morbus Dei: Inferno

    17,90
  • 0 Kundenmeinungen

    Schreiben Sie selbst eine Rezension

    Ihre Meinung interessiert uns – und hilft anderen Kunden bei der Auswahl.