Moralische Urteile in der sonderpädagogischen Praxis auf Grundlage des Moralverständnisses Kohlbergs

Autor:
Verfügbarkeit:
Auf Lager.
Artikelnummer:
2261523
  • Produktbeschreibung

    Moralische Urteile in der sonderpädagogischen Praxis auf Grundlage des Moralverständnisses Kohlbergs

    Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1,0, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Sprache: Deutsch, Abstract: Immer wieder stehen Menschen vor Dilemmata, in denen sie zwischen zwei moralisch gleichwertigen Prinzipien abwägen müssen. Kann beispielsweise eine Mutter von siamesischen Zwillingen darüber entscheiden, ob das schwächere der Kinder stirbt, sodass das Geschwisterkind die Trennungsoperation überlebt? Hier müsste Menschenleben gegen Menschenleben abgewogen werden. Vor einer solchen gottgleichen Position möchte wohl kaum ein Mensch stehen. Dennoch kommt es im Leben immer wieder dazu, dass wir in derartige Dilemmata geraten und uns entscheiden müssen. Auch in der (sonder-)pädagogischen Praxis treffen wir immer wieder auf Menschen, die moralische Konflikte führen oder moralische Entscheidungen treffen müssen, da verschiedene Werte und Normen aufeinander treffen und miteinander korrelieren. Dabei sehen sich die Betroffenen oft auch vor unausweichlichen Dilemmata. Bedeutend ist hier, wie die Betroffenen damit umgehen. Der Umgang ist abhängig von der individuellen moralischen Entwicklung des Einzelnen.
  • Zusatzinformation

    Autor
    Bindung
    Taschenbuch
    Verlag
    GRIN Verlag
    ISBN / EAN
    9783668741218
  • Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

    Art.Nr. 799472

    Piper.05184 Timmerberg.Tiger

    15,00
    Art.Nr. 805513

    Ganteführer-Trier,A.:Kubismus.25 J.T.

    13,90
    Art.Nr. 1090566

    Zach:Morbus Dei: Inferno

    17,90
  • 0 Kundenmeinungen

    Schreiben Sie selbst eine Rezension

    Ihre Meinung interessiert uns – und hilft anderen Kunden bei der Auswahl.