Reichenbach und seine Ortsteile

Verfügbarkeit:
Auf Lager.
Artikelnummer:
238529
  • Produktbeschreibung

    Reichenbach und seine Ortsteile

    Reichenbach im Vogtland blickt 2012 auf acht Jahrhunderte Stadtgeschichte zurück. Vor allem in den vergangenen 100 Jahren haben sich das Gesicht der alten Industriestadt und der Alltag der Reichenbacher stark gewandelt. Einst stadtbildprägende Industriezweige verschwanden und umliegende Orte wurden eingemeindet.§Passend zum Stadtjubiläum rückt der renommierte Autor Gero Fehlhauer in diesem Band die Ortsteile der Neuberin-Stadt in den Fokus. Aus seinem eigenen Archiv und zahlreichen privaten Sammlungen hat er dafür über 200 einmalige Fotografien ausgewählt. Sachkundig kommentiert, entführen sie den Betrachter auf einen Streifzug durch die jüngere Geschichte. Beginnend an der Burg Mylau führt der Rundgang zunächst durch die Reichenbacher Altstadt und das Stadtzentrum, bevor es in die bereits 1908 bzw. 1924 eingemeindeten Ortsteile Oberreichenbach und Cunsdorf geht. Anschließend wirft der Leser einen Blick in die Vergangenheit der noch bis in die 1990er-Jahre selbstständigen Gemeinden Brunn, Friesen, Rotschau und Schneidenbach. Die Fotografien zeigen sowohl die Ortsansichten als auch Szenen aus dem Alltag der Bewohner zwischen Arbeit und Freizeit.§Dieser liebevoll gestaltete Bildband ist ein Muss für jeden an der Geschichte Reichenbachs Interessierten und lädt zum Erinnern und Wiederentdecken ein.
  • Zusatzinformation

    Autor
    Bindung
    Taschenbuch
    Verlag
    Sutton Verlag
    ISBN / EAN
    9783954000722
  • Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

    Art.Nr. 1957499

    Mongelli:Molecular Dynamics Simulations

    152,95
    Art.Nr. 1216370

    Hermann:"Hermeneutische Stunde"d.Hebräe

    79,00
    Art.Nr. 1209614

    Knaur TB.78610 Lahm.Der feine Unterschi

    14,95
  • 0 Kundenmeinungen

    Schreiben Sie selbst eine Rezension

    Ihre Meinung interessiert uns – und hilft anderen Kunden bei der Auswahl.

    Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!