Das Armbrustschießen als Freizeitbeschäftigung und Prestige des mittelalterlichen Adels

Verfügbarkeit:
nur noch 3 lieferbar
Artikelnummer:
617266
  • Produktbeschreibung

    Das Armbrustschießen als Freizeitbeschäftigung und Prestige des mittelalterlichen Adels

    Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 1,3, Universität Potsdam, Veranstaltung: Spätmittelalterliche Fürstinnen und Fürsten unter sich. Höfisches Leben und familiäre Beziehungen im Spiegel von Briefen., Sprache: Deutsch, Abstract: Lange vor dem 21. Jahrhundert, einem Zeitalter der globalen Kommunikation, fiel es den Menschen wesentlich schwerer, sich über große Distanzen zu verständigen. Ich spreche von einer Zeit, in der Könige und Fürsten herrschten, die an ihren ganz eigenen Artushöfen nach Ansehen strebten und einfache Leute versuchten in den wachsenden und an Einfluss gewinnenden Städten ihrem Elend zu entkommen. Im engeren Sinne wird sich diese Arbeit mit dem ausgehenden 15. Jahrhundert befassen. Von anderen Epochen werde ich lediglich Gebrauch machen, um historische Entwicklungen zu erläutern. Aus der eben genannten Zeit stammen die drei vorliegenden Quellen, deren Bearbeitung den Inhalt dieser Arbeit bestimmen wird. Auch die Protagonisten und ihre Beziehungen zueinander werden ein Thema sein.
  • Zusatzinformation

    Autor
    Bindung
    Taschenbuch
    Verlag
    GRIN Verlag
    ISBN / EAN
    9783656886839
  • Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

    Art.Nr. 799472

    Piper.05184 Timmerberg.Tiger

    15,00
    Art.Nr. 805513

    Ganteführer-Trier,A.:Kubismus.25 J.T.

    13,90
    Art.Nr. 1090566

    Zach:Morbus Dei: Inferno

    17,90
  • 0 Kundenmeinungen

    Schreiben Sie selbst eine Rezension

    Ihre Meinung interessiert uns – und hilft anderen Kunden bei der Auswahl.