Regulierung in Europa zwischen Zentralität und Dezentralität

Autor:
Verfügbarkeit:
Auf Lager.
Artikelnummer:
661305
  • Produktbeschreibung

    Regulierung in Europa zwischen Zentralität und Dezentralität

    Die Wettbewerbsfähigkeit§und Dynamik der europäischen Wirtschaft hängt davon §ab, ob§es den nationalen Regierungen und der europäischen §Ebene gelingt, mit ihrer§Gesetzgebung die Leistungsfähigkeit europäischer §Unternehmen dauerhaft§zu fördern. Die Qualität der Regulierungen hängt in §zunehmendem Maße nicht nur von nationaler§Gesetzgebung sondern auch von für alle geltenden §europäischen Vorschriften§ab. In allen Bereichen des §staatlichen Daseins gibt es§Überlegungen, ob ein einheitlicher europäischer Weg §insgesamt von Vorteil§wäre oder ein Belassen der verschiedenen nationalen §Regeln den Bedürfnissen§der Unternehmen und Bürger in Europa eher entspricht.§Insbesondere die Gestaltung der Besteuerungssysteme §hat Einfluss auf die§Wettbewerbsfähigkeit von europäischen Unternehmen §und wird seit Jahren§diskutiert. Die vorliegende Arbeit untersucht die §Vor- und Nachteile von Regulierungen§in Europa, die entweder zentral in Brüssel oder §dezentral in den Mitgliedsstaaten§entschieden werden können.
  • Zusatzinformation

    Autor
    Bindung
    Taschenbuch
    Verlag
    VDM Verlag Dr. Müller
    ISBN / EAN
    9783639107388
  • Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

    Art.Nr. 1901328

    Dolata:Compliance contra Wirtschaftskri

    56,00
    Art.Nr. 1766308

    Freakonomics: A Rogue Economist Explores the Hidden Side of Everything

    13,50
  • 0 Kundenmeinungen

    Schreiben Sie selbst eine Rezension

    Ihre Meinung interessiert uns – und hilft anderen Kunden bei der Auswahl.

    Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!