Goethes Malerin

Verfügbarkeit:
nur noch 3 lieferbar
Veröffentlicht am:
22.09.2011
Artikelnummer:
68123
  • Produktbeschreibung

    Goethes Malerin

    Louise Seidler nutzte die Chance, die ihr das geistig aufgeschlossene Weimarer Umfeld bot. Sie arbeitete zielstrebig an ihrer Ausbildung und baute sich in Weimar, Dresden, München und Rom die nötigen Kontakte auf. Mehrfache Stipendien, Aufträge und Ankäufe durch die regierenden Herzöge und durch Goethe ermöglichten ihr u. a. einen jahrelangen Aufenthalt im "Wunderland" Italien. Nach der Rückkehr war sie Zeichenlehrerin der Weimarer Prinzessinnen Marie und Augusta und wurde zur Kustodin der großherzoglichen Gemäldesammlung berufen. Goethe schätzte ihr unkompliziertes Wesen und ihren praktischen Sinn und unterstütze sie auf vielfache Weise. Seidlers unterhaltsame "Erinnerungen" wurden auf Grund der detailreichen Schilderungen von Menschen, Orten und Ereignisse zu einer hervorragenden Quelle und einem aufschlußreichen Zeitzeugnis. Ihre Popularität verdanken sie dem liebenswürdigen Charakter dieser unkonventionellen Frau und Künstlerin. Der hervorragend recherchierte Kommentar der Herausgeberin ist für Klassikforscher wie Kunsthistoriker aufschlußreich. Daß sich eine unverheiratete Frau als professionelle Malerin durchsetzte, war im 19. Jahrhundert etwas Außergewöhnliches. Integriert in den Goethe-Kreis wie in die Dresdner Gruppe der romantischen Maler und die Künstlerkolonie in Rom, arbeitete Louise Seidler (1786-1866) zielstrebig an ihrer künstlerischen Ausbildung. Höhepunkt ihrer unterhaltsamen Schilderungen sind die Erinnerungen an Italien, wo sie sich fünf Jahre aufhielt. Fern aller Stilisierung vermittelt sie ein individuelles Bild der Großen ihrer Zeit wie Goethe, Thorvaldsen, Caspar David Friedrich, Schelling und Schlegel. Louise Seidlers "Erinnerungen" sind neben den "Jugenderinnerungen eines alten Mannes" von Wilhelm von Kügelgen die populärste Künstlerautobiographie des 19. Jahrhunderts. Fontane schätzte ihre vorzüglichen Schilderungen: "das ist Selbsterlebtes, mit eignen Sinnen Gehörtes und Gesehenes".
  • Zusatzinformation

    Verlag
    Aufbau Taschenbuch
    Anzahl Seiten
    491
  • 0 Kundenmeinungen

    Schreiben Sie selbst eine Rezension

    Ihre Meinung interessiert uns – und hilft anderen Kunden bei der Auswahl.